Frank Nevermann

 “Let nobody steal your peace…”

Wer sich wie wir Schweizer Bikram-Yogis gewohnt ist, in Englisch und Deutsch unterrichtet zu werden, diesen Wechsel liebt, die Melodie der Sprachen, stellt sich vorerst mal kurz um, wenn Frank Nevermann vor einem steht und die Stunde rasant abgeht. Nicht, dass das Tempo der Posenabfolge geändert würde. Der Deutsche versteht es jedoch, in seinen Dialog noch Zusatzinformationen zu packen, die Praktizierenden anzufeuern und sogar noch, ihnen Tipps zu geben.

Er absolvierte das Teacher Training im Frühjahr 2008 in Acapulco in Mexiko. Bevor er in Hamburg im neu umgebauten Studio an der Langen Reihe (Hamburg City) unterrichtete, war er in Berlin als Teacher tätig. Soeben hat er eine Reihe von Lektionen in Zürich als Gast-Teacher übernommen und dabei selbstverständlich auch Zürich noch besser kennengelernt. Gefragt, weshalb er die Hitze im Studio liebe, antwortet er: „Detoxen und dehnen! Alles Überflüssige wird ausgeschwitzt – auch mental.“ Das Lieblingszitat des Teachers, der den Yogis rät, nie aufzugeben, heisst: „Let nobody steal your peace…“
image

 

 “Let nobody steal your peace…”

I met Frank Nevermann in Zurich when he was teaching as a guest instructor. His dialogue was speedy. However the pace of the postures didn’t change because he has the ability to speak really fast and beside the dialogue he tells other things, gives information and hints.

He did the Teacher Training in spring 2008 in Acapulco in Mexico. At first he was teaching in Berlin, afterwards he belonged to the team in Hamburg City in the newly renovated studio at the Langen Reihe. When you ask him why he likes the heat in the studio, he answers: „You can detox and sweat out all what is unnecessary and in the same time you can stretch your body.“ He tells his yogis, to never give up, and: „Let nobody steal your peace…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam-Schutz: Bitte die Rechnung lösen *