Intensive/Advanced Klassen mit Timo

Neben den üblichen Bikramyoga-Stunden an der Grüngasse in Zürich wird wieder zusätzlich praktiziert. Wie schon im letzten Jahr im Hinblick auf die 1. Swiss Yoga Asana Championship im Sihlcity, wird nun wieder Gas gegeben: Bikramyoga-Teacher Timotheus Schläpfer, Swiss Champion und 11. der Weltmeisterschaften, unterrichtet interessierte Yogis. Bis dann am 5. April 2014 die zweite Auflage der Meisterschaften durchgeführt wird.
Bereits haben die sogenannten Intensive Classes gestartet. Die Übungen hat Timotheus Schläpfer einerseits selber zusammengestellt, anderseits wurde er von Tereza Bonnet Senkova inspiriert. Sie ist eine ehmalige Tänzerin, welche in Prag zwei erfolgreiche Bikramyoga-Studios führt, Meisterschaften organisiert und als Coach und Schiedsrichterin amtet.

Es wird empfohlen, vor einer Intensive oder Advanced Klasse jeweils eine reguläre Klasse zu nehmen. Danach geht es aufgewärmt an die vertiefenden Übungen – im nicht so stark aufgeheizten Raum im vierten Stock. Die Übungen helfen, noch tiefer in die Stretch-Übungen reinzugehen, den Körper weiter zu öffnen, vor allem Brust- und Schultergürtel sowie die Hüften, und noch mehr Kraft aufzubauen. Beim Trainieren der Bauchmuskeln wird beispielsweise die Wasserflasche zwischen die Beine geklemmt, um die Intensität der Übung zu verstärken; beim Rotieren der Schulterblätter wird ein zusammengefaltetes Frottiertuch zur Hilfe genommen. Aber auch sehr hilfreiche Partnerübungen kommen zum Einsatz, etwa beim rückwärtigen Beugen der Wirbelsäule.

In den Advanced Klassen werden spezielle Posen auf die Meisterschaften hin geübt. Diese Lektionen finden ungefähr alle zehn Tage statt und dienen der Vorbereitung auf die Yoga Asana Championship. „Now it’s time to practice, practice, practice“, so Timo, dem während den Stunden die richtige Mischung zwischen Motivation, aufbauender Kritik und Humor gelingt. Die Schüler reisen von weit her: etwa von Altdorf oder Konstanz, und Gast-Teacher Frank aus Hamburg schliesst sich der Gruppe selbstverständlich ebenfalls an.