Hot Yoga Bikram Biarritz

Audrey hat es geschafft: Sie konnte Anfang Juli das erste Bikramyoga-Studio in Pay Basque eröffnen. Es liegt eine Viertelstunde zu Fuss von den weltbekannten Stränden am Atlantik. Integriert in eine Häuserreihe, einfach zu finden, versehen mit dem Logo zweier sich überschneidender Kreise. Der Empfangsbereich ist hell und freundlich mit viel Holz. Ein Schriftzug definiert, wo welcher Raum ist. Die Gründerin hat viel Zeit und Liebe in dieses kleine Studio gesteckt, in dem man sich sogleich wohl fühlt.

Zehn Klassen pro Woche werden angeboten, eine davon in Englisch. Audrey macht alles selbst: das Unterrichten, den Unterhalt des Studios, die administrativen Belange. “I am tired but very happy”, fasst sie zusammen. Sie unterrichtet an diesem Freitagabend eine Gruppe von einem Dutzend Frauen und zwei Männern in dem 80 Quadratmeter grossen heissen Raum. Sie liebt es, diese Art von Yoga Menschen in ihrer Heimat näherbringen zu dürfen. Ihre Unterrichtsart ist souverän, unterstützt von erklärenden Gesten. Jede Übung wird ganz genau praktiziert. Und schon kommt die nächste Pose. Am Schluss frage ich Audrey, wann sie selber überhaupt zum Üben komme. “Zweimal pro Woche für mich alleine; am Sonntag fahre ich nach Hossegor und nehme bei Gaby eine Stunde.”

84 avenue de Verdun, 64200 Biarritz, www.hotyogabiarritz.com

Audrey has managed to open the first Bikram yoga studio in Basque region of France. You get there with a few minutes walk from downtown Biarritz and the world-famous beaches. The studio has been designed to be a place of practice and a nice and friendly living space of 180 m2. The hot room is 80 m2 and covered with a hygienical and antislip lining. The owner has developed this beautiful studio with a great effort and much love. One feels welcome and comfortable in the same time.

Ten classes a week are available, one is held in English. Audrey is the allround manager, the teacher, the cleaner, she does the administrative work. “I am tired but very happy”, she says. She is teaching this Friday evening a class of 12 women and two men. She loves to teach and to give people a chance to enjoy those benefits. She gives support when necessary, keeps the dialogue flowing, holding every posture exactly the time it needs. And already follows the next demanding posture. Afterwards I ask Audrey when she herself will be able practicing. “Twice a week I do it by myself, but then I miss the energy of the class, on Sunday I drive to Hossegor and take a class at Gaby’s place.”

Beitrag meines Mannes über die UNESCO-Welterbestätten in der Umgebung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam-Schutz: Bitte die Rechnung lösen *