Bikram Yoga Grands Boulevards, Paris


Vor fast genau drei Jahren besuchte ich das Studio Marais in der Nähe des Center Pompidou. Damals ahnte ich nicht, dass ich noch weit mehr Bikramyoga-Studios in ganz Europa abklappern würde. Nun wollte ich die anderen Pariser Studios auch besuchen. Jenes, das zu meinem erstbesuchten gehört, heisst Studio Grands Boulevards und wurde 2002 als allererstes in der Metropole eröffnet. Es liegt mitten in der pulsierenden Faubourg Montmartre. Vor einer schweren grünen und hohen Türe mit rundem Bogenabschluss geht gar nichts mehr. Ausser man weiss den Code, um in den ruhigen Innenhof zu gelangen (er ist glücklicherweise auf der Homepage vermerkt). Und schon wähnt man sich in einer anderen Welt.

Es gibt über 30 Stunden wöchentlich, jeweils nachmittags um vier Uhr eine in Englisch. Felipe steht mit Headset vor der Gruppe im heissen Raum, der ursprünglich aus zwei Zimmern bestand, wovon zwei Säulen und ein Rest der durchbrochenen Wand zeugen. Trotz Teppich ist kein Schweiss zu riechen, hingegen erfrischend ätherische Öle, die einem dank einem ausgeklügelten Lüftungssystem entgegenwehen. Das 2002 eröffnete Studio wirkt beinahe altmodisch, verwinkelt, aber gemütlich.

Felipe geht zwischen den rund zwei Dutzend Trainierenden hindurch, korrigiert, lobt, verliert aber trotzdem nie das eingeschlagene Tempo, das genau nach 90 Minuten Workout zu Ende ist. Er achtet darauf, dass alle stets gemeinsam in die Posen hineingehen und diese auch korrekt beenden.
17, rue du Faubourg Montmartre, 75009 Paris, www.bikramyogaparis.com

When I visited the Marais studio near the Centre Pompidou nearly three years ago, I couldn’t imagine that I was about to travel around Europe to visit all the Bikram yoga studios.

So I visited now the very first Paris studio which opened 2002 named Grands Boulevards. It’s located in the middle of the Faubourg Montmartre town quarter – a lively part. Fortunately I had noticed on the home page that one couldn’t enter the tall, green heavy door without a code. After having typed the code numbers, I was able to enter into a completely other world of its own.

More than 30 lessons a week are scheduled, there are also some lessons in English. Felipe is teaching, with a headset. The hot room has been made from two smaller rooms by knocking down the separating wall. Even though there is a carpet one doesn’t smell sweat, but instead essence oils. The fresh air is quite refreshing, so the heat is better endurable. Felipe doesn’t not just stand in front of the yogis but he goes around and helps with the postures. After exactly 90 Minutes he finishes – perfectly on time.

5 Gedanken zu „Bikram Yoga Grands Boulevards, Paris

  1. Danke schön Irene für dein nettes blog. Ich freue mich, dass du sehr genossen hast. Du hast gut gearbeitet und komm bitte wieder, wenn du willst.

  2. Liebe Irene, deine Kommentare inspirieren mich. Aber vorläufig versuche ich mal in Zürich 1 mal wöchentlich dran zu bleiben. Bin gespannt wie es mir in einem Jahr geht. Dann kann ich mir durchaus vorstellen mal ein anderes Studio zu besuchen! Sicher mal in Stockholm!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam-Schutz: Bitte die Rechnung lösen *