Bikram Yoga Basel

Das wunderschöne erste Studio im Herzen der Altstadt ist schon länger geschlossen. Antonio, der dort als Teacher tätig war, ruhte nicht, bis er ein neues eröffnen konnte. Über drei Dutzend mögliche Lokalitäten hat er in den vergangenen zwei Jahren angeschaut. Bei einem hätte es fast geklappt, schon einiges war installiert, aber als es an die Heizung gehen sollte, machte die Besitzerin einen Rückzieher. Nun ist Antonio Milesi in Kleinbasel zwischen Kaserne und Messeareal fündig geworden: in einer ruhigen Strasse in einem Hinterhof.

Die Treppe führt – ähnlich wie bei Susanne in Bern – ins Untergeschoss ohne Fenster, jedoch mit einem ausgezeichneten Lüftungssystem, welches ständig Frischluft zuführt. Man spürt Originalität, Liebe zum Detail und viel Platz auf Schritt und Tritt. Antonio, den ich zuletzt beim Besuch des Studios in Uppsala zufällig als Teacher erlebte, führt mich vor der Lektion durch die Räumlichkeiten und erklärt von A bis Z, wie er mit dem Umbau vorgegangen ist: zusammen mit einem Freund aus Equador haben sie – wenn nötig unter Zuhilfenahme von Profis – alles selber bewerkstelligt. Antonio lachend: „Ich kann jetzt Wände einbauen, Böden legen, isolieren, Leitungen verlegen.“ Kein Wunder, ist ihm das Studio schon jetzt ans Herz gewachsen.

Am meisten freut er sich, dass ein paar Yogis aus dem früheren Studio nun bei ihm trainieren. Wir sind drei Praktizierende: seine Freundin Julia, ich und ein früherer Schüler aus dem geschlossenen Studio, der froh ist, wieder eine Möglichkeit zu haben, in Basel zu trainieren. Antonio unterrichtet souverän; er bringt mir beim Dreieck etwas bei, das ich künftig so zu machen versuchen werde. Danke Antonio! Good luck!

Ameerbachstrasse 66, 4057 Basel, Schweiz, www.bikramyogabasel.ch

The beautiful former studio in the middle of the old town closed down quite some time ago. Antonio who used to work as a teacher there wanted to open a new studio. He checked more than 30 places during the last two years. Once he nearly suceeded. But when he wanted to install the heating after having done a great deal of the other work, the owner cancelled the agreement. Finally Antonio Milesi found a location that satisfied all his meeds. It’s located between the former barracks and the exhibitions complex in Kleinbasel – in a quiet street in a backyard.

There is a stair that goes downstairs – similar to Susanne’s studio in Berne. Without windows, of course. But with an excellent  air system which provides fresh air the entire class. There is much of originality, a good eye for wonderful small things and a lot of space. Antonio , whom I met in the studio in Uppsala years ago as my teacher, gives me a tour before the lesson starts. He explaines how he managed to renovate the location together with an Equatorian friend, even though he never worked with his hands; he studied business and economy at the university. No wonder that he likes this place so much.

What he enjoys most is the fact that former students from the now closed studio are practising in the new one. Today we are 3 yogis: his girl-friend Julia, myself and a former yogi who is glad to be able to work out again in Basel. Antonio teaches competently; he shows me how to improve my Triangle-posture. I surely will try this from now on. Thank you Antonio! Good luck!

Während der 1. Stunde 3x schwarz vor den Augen

Wenn Lorianne Alvez, kurz Lori, am Frontdesk die Yogis empfängt und eincheckt, mag manche und mancher staunen: Die Philippinin spricht lupenrein Schweizerdeutsch. Betritt sie dann später den heissen Raum und beginnt mit Unterrichten, wechselt sie ins Englische – und scheint sich in dieser Sprache genau so wohl zu fühlen. Die zierliche, 39-jährige Teacherin hat ein gewinnendes Wesen,  eine sehr angenehme Stimme und offensichtlich eine tiefe Liebe zu Bikramyoga. Sie beherrscht den Dialog und lässt ihn fliessen; ihre Lektion endet pünktlich nach 90 Minuten.

Gefragt, was sie zu dieser Yogaart geführt habe, antwortet sie: „Ich bin durch eine Freundin darauf gekommen – vor über zehn Jahren. Während meiner ersten Lektion wurde es mir dreimal schwarz vor den Augen.“ Lori hatte keine Erfahrung darin, in der Hitze zu trainieren. Unterdessen hat sie sich längst an die gleichmässige Hitze von 40 Grad gewöhnt und geniesst sie sogar. Sie erzählt weiter: „Ich liebe Herausforderungen im Leben, weil ich davon überzeugt bin, dass diese einen weiterbringen.“ Das erlebe sie während jeder Lektion – sei es, dass sie als Praktizierende teilnimmt oder unterrichtet.

Momentan ist das Unterrichten im Bikramyoga Studio Zürich, dem ersten in der Schweiz, ihre einzige berufliche Tätigkeit, nachdem sie das Teacher Training bei Bikram im Herbst 2019 in Mexiko absolviert hatte. Die Philippinin ist in Luzern geboren und aufgewachsen. Während zwölf Jahren war sie am Zürcher Flughafen tätig, und zwar beim Bodenpersonal für  Swissport Ltd. und im VIP-Service bei der Flughafen Zürich AG.  Zwischenzeitlich studierte sie berufsbegleitend Marketing Manager HF.  Danach hat sie sich für 16 Monate bei der Schweizer Armee für einen Friedensförderungseinsatz im Kosovo verpflichtet, um Führungserfahrungen zu sammeln. Ihr früheres Leben sozusagen. 

Nun ist sie offen für alles, was noch auf sie zukommt in Sachen Teaching und Yoga. Und guter Dinge!

During her first lesson she almost fainted three times

When Lorianne Alvez, or in short Lori, greets yogis at the counter, many may be wondering..? Because the Filipina speaks Swiss German. As soon as she enters the hot room she uses English which sounds like her mother tongue. The petite 39 year old has an engaging presence, a pleasant voice, and an obvious deep love for Bikram yoga. She knows the dialogue and does it with the flow – her lessons last exactly 90 minutes.
When asked what led her to this kind of yoga, she answered: „A friend of mine introduced it to me over ten years ago. During my first lesson, I almost fainted three times.”
Lori had no experience in the hot room. Meanwhile she got used to the 40°C heat and loves it.
She adds: “I love challenges in life because I’m convinced that these bring us forward in every way.“ She brings this experience with her for each lesson – whether it is as a participant or as a teacher.
At the present moment, she is teaching at Bikram Yoga in Zürich, this is currently her only job. She completed the Bikram yoga teacher training in Fall 2019 in Acapulco, Mexico.
Lori was born and grew up in Lucerne, later she worked 12 years as a ground member for Swissport Ltd. and in the VIP-Service at Zürich Airport. While working there, she completed her Bachelors degree in marketing management. After her studies, she committed herself to a 16 month engagement in the Swiss armed forces for a military peace support mission in Kosovo to gather leadership-experiences. That was her life before…
Now, she is open for any and all new challenges in her life – especially when it comes to her passion, Bikram yoga, as a student or as a teacher.